Easy pull it …

… heißt es bei uns in der Testphase des neuen EasyPull von Zewa 😉

Direkt nach der Ankunft des Packet’s war ich sehr erstaunt gleich zwei der EasyPull’s erhalten zu haben – ich variiere gern mit den Farben und finde immer nur eine langweilig. Einen der beiden werde ich zum testen an jemanden weiter geben, welche weiß ich aber noch nicht so genau 🙂

2014-04 - Easypull

Die Verpackung der Easypull’s macht einen guten und stabilen Eindruck, was grundsätzlich schon einmal anspricht. Negativ finde ich die Art der Innenverpackung mit der Folie und dem Klebestreifen um den Deckel zu befestigen bzw. vor Diebstahl zu schützen. Er ist beim ersten Aufpackversuch am schwarzen Easypull aber Seite kleben geblieben – und ich hasse Kleberückstände wirklich! So wie fast alle lies auch auch dieser nur schwer entfernen, ohne dass der Easypull zerkratzt!

2014-04 - Easypull01

Das Klebepad hält wirklich sehr sehr gut – man muss schon mit einem kleinen Ruck ziehen, aber hieran gewöhnt man sich sehr schnell und hat den Dreh schnell raus. Ungünstig ist, dass man das Klebepad nicht auf allen gängigen Esstischvarianten verwenden kann, da alles ausgeschlossen wird was geölt oder lackiert ist – unser Esstisch besteht aus Kernbuche die klar lackiert ist … also für uns beim Essen leider nicht verwendbar, wo er doch gerade dort sehr nötig wäre. Stelle ich ihn auf eine Unterlagen, kann ich nicht mehr mit einer Hand abreißen – das ist sehr schade. Vielleicht lässt sich Zewa hier noch eine andere Lösung einfallen. Auf einem Glastisch wäre es sicher gut zu verwenden, aber mit zwei Kindern im Alter von 2 und 7 Jahren ist ein Glastisch alles andere als praktisch 😉

Das Abreißen an sich funktioniert sehr gut, mit geht es locker von der Hand – allerdings bemängelt insbesondere mein Mann, das man die Linien der Perforation nicht gut erkennen kann und man damit manchmal nicht an der Linie bzw. knapp vor der Perforationslinie reißt und dann zerreißt das Zewa-Tuch und man hat einiges an Schmipselkrams. Hier wäre ggf. der Hinweis an Zewa anzubringen, dass man die Perforationslinie stärker hervorheben sollte – ähnlich wie bei den handelsüblichen Abwischrollen, wo es durch die Musterung gut zu erkennen ist.

Man braucht eine ganze Weile bis man den Abstand in etwa drauf hat, aber dann funktioniert die Ein-Hand-Abreißfunktion ganz gut.

Die Zacken der Abrissöffnung könnten etwas weniger scharf gestaltet sein, denn hier ist die Verletzungsgefahr schon gegeben, da man insbesondere durch die Ein-Hand-Abreißfunktion  sehr dazu geneigt ist das Zewa ohne wirklich hinzuschauen abzureißen und da greift man schon einmal ab und zu in die scharfen Kanten hinein.

Also – wir werden weiter testen – und natürlich auch dazu berichten 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.